Direkt zum Inhalt

eKomi Siegel Sicher einkaufen   header phone icon +49 (0) 7531 - 8029 655   header versand icon kostenloser Versand

30% Konfigurator Rabatt

DIY Ideen

Geweih-Klebefolie: Minibar aus altem Schuhregal bauen

Klebefolie mit Geweih in puristischem Grau

Als ich neulich Heim gekommen bin, stand im Hausflur ein altes Schuhregal mit sagen wir mal "morbidem Charme" und einem Zettel "zu verschenken." Da musste ich nicht lange zögern und habe das Schuhregal kurzerhand mit in meine Wohnung geschleppt, um es liebevoll in eine Minibar umzugestalten. Nach Stunden des Abschleifens, Sprayens und Überklebens ist sie nun fertig: Die grau weiße Minibar mit Geweih-Motivfolie. Seh selbst, wie auch du aus einem alten Fundstück einen echten Hingucker zaubern könnt...

Vorher-Nachher: Klebefolie mit Geweih in Grau

Vorher-Nachher: Statt morbidem Braun erstrahlt die Minibar in modernem Grau-Weiß

Der Einkauf im Baumarkt

Du brauchst:

  • Spiegelfolie
  • Kunstleder
  • Schubladenknäufe
  • weiße Sprayfarbe (für Innenräume geeignet)
  • Schleifpapier
  • Cutter
  • Hammer
  • Haushaltsschere
  • Uhu
  • Maßstab
  • Schraubendreher
  • creatisto Folie

Das Grobmotorische: Türen entfernen & Abschleifen
Bevor ich mich um den Feinschliff wie die creatisto Folie kümmern konnte, durfte ich erstmal grobmotorisch ran: die Türen sowie die Knäufe von den Schubladen habe ich mit einem Hammer vorsichtig entfernt.

Zum Abschleifen des Furniers habe ich ein Sandpapier mit 40er Körnung verwendet. Durch das Schleifen wird die Oberfläche angeraut, sodass die Farbe danach besser hält. Dadurch verläuft sie nicht so schnell und die Gefahr, dass sich Nasen bilden, ist kleiner. 

Farbe kommt ins Spiel!
Dann war es so weit: Der erste große Schritt zur Umgestaltung stand an. Ich habe mich für eine Farbe zum Sprayen entschieden, da man hierfür einfach weniger Utensilien benötigt und es schnell und einfach geht. So gleichmäßig wie es ging habe ich das dunkle Braun nach und nach mit schönem, klaren Weiß übersprüht.

Dann hieß es erstmal: Warten! 18 Stunden lang durfte die erste Schicht trocknen, bevor ich meiner zukünftigen Minibar mit einer zweiten Sprayrunde zu Leibe rückte. 

 

Schubladen & Spiegelfolie: Die Liebe steckt im Detail
Die Schubladen hatte ich an den Seiten vorher ebenfalls in weiß angesprüht, ihren entgültigen Look verleiht ihnen aber das graue Leder, das ich von einem Polstermöbelhersteller im Internet bestellt habe. Ich habe die Schubladen vermessen, die Maße übertragen und mit der Haushaltsschere das Leder zugeschnitten. Beim Aufkleben muss man besonders darauf achten, das Leder auf Spannung zu halten. Geklebt wurde mit dem guten alten Uhu, den ich gleichmäßig auf die Ränder aufgetragen habe. Dasselbe Prozedere erfolgte für das Innere der angehenden Minibar, das ich mit einer Spiegelfolie ausgekleidet habe.

Bei den Knäufen der Schubladen ist der Fantasie keine Grenze gesetzt: von kleinen Porzellanschätzen über gebohrte Schleich-Tiere verleihen die Knäufe genauso wie die Folie einen individuellen Touch. Für unseren Mädchentraum habe ich mich für kleine Swarowski-Knäufe entschieden, obwohl ich lange überlegt habe Korken als Knäufe hellgrau zu tünschen.

creatisto kommt ins Spiel: Dresscode für die Minibar
Endlich konnte es an die Folie gehen. Wie immer habe ich vorher noch einmal die Oberfläche gereinigt bis sie trocken, staub- und fettfrei war und schließlich die Folie vorsichtig von der Trägerfolie entfernt. Ohne Blasenbildung habe ich die Klebeolie dann mit Hilfe von Luisa auf das ehemalige Schuhregal aufgebracht. Die Folie hat auf der Oberfläche vor allem den Vorteil, dass nichts verkratzt, wenn Gläser und Flaschen aus Glas darauf abgestellt werden. Außerdem bietet sie perfekten Schutz, wenn doch mal was daneben geht - einfach feucht abwischen oder Haushaltsreiniger verwenden.

Mein ganz persönlicher Folientraum: O deer, it's light grey!
Da Hellgrau meine absolute Lieblingsfarbe ist wie du vielleicht schon an meinem DIY-Schmuckbrett gemerkt hast, war sofort klar, welche Akzentfarbe die Minibar bekommen sollte. Das Motiv hingegen war eher Zufall: Ein paar Tage vorher haben wir ein Rothirsch-Geweih geschenkt bekommen, das ich dann unbedingt aufgreifen wollte - nichtzuletzt passt es natürlich auch exzellent zur Jägermeister Flasche. Für mein Motiv bin ich auf Pixabay fündig geworden, das mir unsere Art Directorin Sophia dann auf meiner Folie platziert hat.

Habe ich da nicht noch etwas vergessen...?
Übrigens: Einen Punkt habe ich auf meiner Einkaufliste wohl vergessen, denn eine Minibar ist vor allem mit dem richtigen Inhalt eine Minibar... ;-)

Viel Spaß beim Aufhübschen deiner Fundstücke, ich hoffe ich konnte dich ein wenig inspirieren!

Cheers aus Konstanz,

deine Lisa


Kontakt

kontakt@creatisto.com

header phone icon +49 (0) 7531 - 8029 655

 


Newsletter

Newsletter abonnieren und 10 € Willkommensgutschein sichern.

Anmelden

Sichere Zahlung

BillsafePayPalSofortüberweisung
VisaMastercardVorkasse

Schneller Versand

Deutsche PostArrivaDHL

Sicher Einkaufen